Die Königsdisziplin:
angewandte Rahmenkunst.
In meisterlicher Ausführung

Vieles wird hier beschrieben und sichtbar gemacht. Dennoch bleibt es Chronistenpflicht, oft genug darüber öffentlich zu staunen, dass hier kein Wunsch offen bleibt und keine Idee auf der Strecke. Im Gegenteil: es gibt fast täglich neue Variationen zu einem Thema.

Immer auf der Suche nach noch ausgefalleneren Leisten, neuen Gläsern, außergewöhnlichen Vergoldungs-Techniken, der raffinierteren Aufhängung. Die Kunst des Rahmens wird hier wahrlich zur Perfektion getrieben. Auf 425 Quadratmetern wird professionell geplant, zugeschnitten, gerahmt, gefärbt, vergoldet, gehämmert, gebürstet, gefinisht und verpackt. In handwerklich meisterlicher Handarbeit.

In einigen Fällen gibt es dafür auch ein Zertifikat.

Fassen wir nochmal zusammen:

  • Eigene Vergolderei
  • Eigene Holzwerkstatt
  • Eigenes Leistenlager
  • Eigener Passepartout-Schnitt
  • Eigenes Farbfinish
  • Eigenes Rahmenpressen
  • Eigener Lieferservice
  • Eigener Hängeservice

Vom schlichten Holzrahmen bis hin zum außergewöhnlichen Vergolderrahmen. Unser Handwerk gibt uns die Möglichkeit, jedem Bilderrahmen den besonderen Pfiff zu verleihen.